Tarife

Taxitarife St. Pölten

Die Landeshauptfrau von Niederösterreich hat am 16. Oktober 2018 aufgrund des § 14 Abs. 1 Gelegenheitsverkehrsgesetzes 1996, BGBl.Nr. 112/1996, in der Fassung BGBl.I Nr.3/2017verordnet:

Verordnung über die Festsetzung eines verbindlichen Tarifes für das Taxi – Gewerbe in St. Pölten

§ 1
Der Tarif gilt für die gewerbsmäßige Beförderung von Personen mit Taxifahrzeugen im Stadtgebiet von Sankt Pölten mit nachstehend angeführten Tarifgrenzen:

Richtung:
Radlberg – Kreuzung Dr.-W.-Steingötter-Straße/ Dr.Adolf-Schärf-Straße
Krems –Ortsende Sankt Pölten
Ragelsdorf – Ortsende Sankt Pölten
Karlstetten – Ortsende Sankt Pölten
Waitzendorf – Ortsende Waitzendorf-Siedlung
Witzendorf – Ortsende Sankt Pölten
Prinzersdorf B 1 – Ortsende Sankt Pölten
Hafing – nach Pressehaus Ortsende St. Pölten
Nadelbach – Ortsende Sankt Pölten
Spratzern – Kelsengasse
Harland – Ortsende Sankt Pölten
Böheimkirchen –Ortsende Sankt Pölten
Zwischenbrunn – Ortsende Sankt Pölten
Wien B 1 – Kreisverkehr Wiener-Straße/ Dr.-A.-Schärf-Straße
Teufelhof-Siedl. – ab Bahnschranken

§ 2

1. Die Grundtaxe beträgt…………………………………………………………………….€ 3,40
2. Die Streckentaxe je begonnene 69,5m beträgt…………………………………..€ 0,10
3. Die Zeittaxe für Wartezeit beträgt je begonnene 17 Sekunden…………….€ 0,10
4. Der Zuschlag für die Beförderung von Gepäcksstücken für
Gepäck ab 25kg (sperriges Gepäck) beträgt……………………………………….€ 1,10

§ 3
(1) Für Fahrten, die im Tarifgebiet beginnen und außerhalb des Tarifgebietes enden, darf ab den in § 1 genannten Tarifgrenzen die doppelte Streckentaxe gemäß § 2 Z. 2, jedoch nur für eine Wegstrecke in eine Richtung gefordert werden.

(2) Für Fahrten, die außerhalb des Tarifgebietes beginnen und innerhalb des Tarifgebietes enden, darf bis zu den in § 1 genannten Tarifgrenzen die doppelte Streckentaxe gem. §2 Z. 2, jedoch nur für eine Wegstrecke in eine Richtung gefordert werden.

§ 4
Fahrpreisanzeiger dürfen im Tarifgebiet erst eingeschaltet werden, wenn der Fahrgast eingestiegen ist, oder wenn sich nach dem vereinbarten Zeitpunkt am Bestellort eine Wartezeit von über 5 Minuten ergeben hat.

§ 5
Für Fahrten aufgrund besonderer Anlässe (Firmungen, Hochzeiten, Begräbnisse und Krankentransporte) sowie für Fahrten von Anrufsammeltaxis und Citytaxis im Sinne des §12 Abs. 6 der NÖ Taxi-Betriebsordnung, LGBl. 7001/20-4, gilt freie Vereinbarung.